Firmensitz mit Meerwert

Vorpommern offeriert ein breites Angebot an Industrie- und Gewerbestandorten sowie Immobilien

Ob für großflächige Industrievorhaben, hafenaffine Betriebe an der Kaikante, transportintensive Unternehmen, Hallennutzer, Einzelhandelsprojekte, Bürodienstleister oder Existenzgründer: Für jedes Vorhaben findet man in der Region den passenden Standort und die geeignete Immobilie.

Die Gewerbe- und Industriestandorte Vorpommerns zeichnen sich durch preisgünstige Flächen und eine ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur aus.

Für weitere Informationen und für die Suche nach geeigneten Gewerbeflächen bzw. Immobilien in Vorpommern, nutzen Sie bitte unsere hier angebotene zentrale Gewerbeflächendatenbank oder kontaktieren uns gerne!

  • Mukran Port Sassnitz

    Mukran Port ist Multifunktionshafen und Offshore Basis in Sassnitz.

    Das Industriegebiet liegt unmittelbar am Fährhafen und bietet hervorragende Voraussetzungen für die Ansiedlung hafenaffiner Industrie.

  • Gewerbegebiet Helmshäger Berg in Greifswald

    Das Gewerbe- und Industriegebiet Helmshäger Berg befindet sich im Süden der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

    Es besteht direkte Anbindung an die Ortsumgehung (B105, B109) und die Autobahn A20 über die Anschlussstellen Greifswald bzw. Gützkow.

  • Gewerbegebiet Herrenhufen Süd in Greifswald

    Das Gewerbe- und Industriegebiet Herrenhufen Süd besteht aus über 50 ansässigen Unternehmen des Dienstleistungs- und Produktionsgewerbes:

    Zum Beispiel sind hier die Druckhaus Panzig, die BAUFA Nord-Ost Baumaschinen und Fahrzeug Handels- und Servicegesellschaft mbH, die AEN Audio Equipment Nord GmbH und auch die ASA-Bau GmbH ansässig.

  • Technologie- und Gewerbepark Greifswald

    Im Technologie- und Gewerbepark Greifswald befinden sich eine Vielzahl von erfolgreichen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

    Die ml&s manufacturing, logistics and services GmbH & Co. KG ist mit mehr als 400 fest angestellten Mitarbeitern und 25 Auszubildenden ein mittelständisches Unternehmen, das Dienstleistungen für die Elektronik-Branche von der Leiter-plattenbestückung bis hin zur Fertigung und Konfiguration komplexer Systeme anbietet.

    Das amerikanische Unternehmen ADTRAN GmbH ist Lieferant für kabelgebundene Sprach- und Datennetze.

  • Gewerbegebiet Tilzow Hof in Bergen auf Rügen

    Die Stadt Bergen auf Rügen verfügt über ca. 8,5 ha Grundstücksfläche im Gewerbegebiet Tilzow Hof.

    Unternehmen bietet  Bergen eine gute Erreichbarkeit - sowohl über die Straße, zum Beispiel durch die Rügenbrücke, als auch über die Schiene.

    Insbesondere die Ernährungswirtschaft und die Bauwirtschaft spielen im Gewerbegebiet eine große Rolle, aber auch viele andere produzierende Unternehmen sind hier ansässig.

  • Energie- und Technologiestandort Lubminer Heide

    Der 120 Hektar große Energie- und Technologiestandort Lubminer Heide hat sich in den vergangenen Jahren zum größten Industrie- und Energiestandort Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt.

    Die Lubminer Heide ist ein Industrie- und Gewerbestandort mit Industriehafen, mit circa 2.000 Beschäftigten, Anlandepunkt der Ostseepipeline NORDSTREAM I und II, Energieknotenpunkt in Vorpommern, Standort für den Bau von Gas- und Dampfkraftwerken sowie Cluster für die metallverarbeitende Industrie mit dem Schwerpunkt Produktion von Großkomponenten durch Firmen wie Liebherr MCCtec und Lubminer Korrosionsschutz.

  • Großgewerbestandort Pommerndreieck

    Mit der Lage zwischen den beiden Zentren Stralsund und Greifswald und einer eigenen Autobahnabfahrt direkt an der A20 ausgestattet, eignet sich der Großgewerbestandort Pommerndreieck bei Grimmen besonders für flächenintensive Großinvestitionen.

    Die ersten Ansiedlungen wie die biosanica GmbH, europäischer Marktführer für die Produktion von Bio-Trockenfrüchten sowie Akkus Sys Akkumulator und Batterietechnik Nord GmbH zeigen die Attraktivität des Standortes.

  • Seehafen Stralsund

    In der als UNESCO-Welterbe anerkannten Hansestadt Stralsund gestalten die drei großen T – Tradition, Tourismus und Technologie – die Stadt als Wirtschaftsstandort. Aufgrund der Lage prägt die maritime Wirtschaft traditionell die Wirtschaftsstruktur. Insbesondere der Seehafen, die Werft und die metallverarbeitende Industrie bieten gute Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung hafennaher Investitionen.

    Als regionales Zentrum verfügt die Stadt über weitere Gewerbeflächen im gesamten Stadtgebiet, über ein breites Gewerbe- und Dienstleistungsangebot und in Verbindung mit der Hochschule schließlich über ein hohes Innovationspotential.