| Pressemitteilung

Neue Ausgabe des Fachkräftemagazins "anbord"

anboard 2021

Eingebettet in die Fachkräftekampagne „Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ erscheint das neue Fachkräftemagazin für Vorpommern „anbord“, in der nunmehr 7. Ausgabe. Auf nunmehr 48 Seiten und in erhöhter Auflage präsentieren 25 Unternehmen und Institutionen fast 100 attraktive Job- und Arbeitsplatzangebote in den Branchen Gesundheit, Soziales, Gastronomie, Tourismus, Logistik, Vertrieb, Verwaltung, Labor und Life Science, Industrie und Handwerk.

„anbord“ ist eine wichtige Publikation im Analog-Portfolio der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern (WFG) und ein Kernelement der Fachkräftekampagne. In der Vergangenheit wurde das Magazin sowohl inner- als auch außerhalb Vorpommerns auf Jobmessen und Veranstaltungen an potenzielle Arbeitnehmer und ausgebildete Fachkräfte verteilt. Dies wird auch weiterhin der Fall sein, jedoch müssen im Kontext der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Messebranche Alternativvertriebswege gefunden werden.

Diesem wird seitens der WFG Rechnung getragen. So wird das „anbord“ im 1. Quartal 2021 in den Zügen der ODEG in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen ausliegen, um Pendler, Schüler, Azubis und weitere Zugreisende über aktuelle Stellenangebote und Top-Arbeitgeber in Vorpommern zu informieren. Noch weitere wichtige Anpassungen wurden vorgenommen. Zum einen wird das Magazin im Sinne der Nachhaltigkeit fortan auf MaxiOffset Papier gedruckt, welches FSC zertifiziert ist. Zum anderen wurde die Auflage auf 3.500 Exemplare erhöht.

Der Vorsitzende des Regionalen Planungsverbandes Vorpommern Dr. Stefan Kerth betont in seinem Grußwort: „Die Fachkräftegewinnung ist und bleibt eine der wichtigsten Themenfelder der Wirtschaft. Nur durch innovative Maßnahmen, eine digitale als auch transparente Ausrichtung, eine ausgeglichene Work-Life-Balance und adäquate Vergütung kann ein Wandel gelingen. Qualifizierte Fachkräfte sind ein Garant für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen. Und diese sind eine Notwendigkeit für die Zukunft Vorpommerns. Genau hier setzt das Magazin an und bietet ein bewährtes Instrument um neue Fachkräfte für die Region zu gewinnen.“

Online ist das Magazin als e-paper unter www.vorpommern-sonnendeck.de/arbeiten  verfügbar.

Neben den beteiligten Partnerunternehmen unterstützt auch das Landesmarketing MV das Magazin. Unternehmen, die Interesse haben, Teil der Kampagne „Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ zu werden und Näheres über die unternehmensorientierten Angebote erfahren möchten, können sich bei Gudrun Krüger unter 03834/ 550 605 oder per Mail an krueger@invest-in-vorpommern.de melden.


Hintergrundinformationen zur Kampagne:
Unter dem Kampagnenmotto „Leben und Arbeiten in Vorpommern. Deutschlands Sonnendeck“ wirbt die Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern seit 2012 für den Standort Vorpommern und für die Gewinnung von Fachkräften und Zuzüglern für die Region. Der wachsende Handlungsdruck bei den regionalen Betrieben und zahlreiche Nachfragen von betroffenen Unternehmerinnen und Unternehmern veranlassen die WFG Vorpommern, eine weitergehende Unterstützung beim Thema Fachkräftegewinnung anzubieten. Dazu hat die WFG eine an die Unternehmen gerichtete Maßnahmenpalette und einen Aktionsplan entwickelt, die zur besseren Mitarbeitergewinnung beitragen sollen. Derzeit werben 14 aktive Unternehmen und fünf regionale Akteure unter dem Kampagnendach „Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“. Das Netzwerk insgesamt umfasst zahlreiche weitere Betriebe, die an Veranstaltungen und Unternehmerforen teilnehmen und ihre Erfahrungen austauschen.