Finanzierung fixiert: Darßbahn kommt!

Die Bundesregierung und die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern haben sich über die Finanzierung für die Wiedererrichtung der Darßbahn verständigt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beteiligt sich zu einem Drittel an den Kosten für die neue Meiningen-Brücke, dem mit einem Volumen von über fünfzig Millionen Euro größten Kostenpunkt. Die beiden anderen Drittel verteilen sich auf das Land und die Usedomer Bäderbahn (UBB).

Die Wiedererrichtung der Darßbahn ist ein Großprojekt für ganz Vorpommern. Sie soll zukünftig wieder von Barth über Zingst nach Prerow führen. Die Bahnstrecke erschließt die Tourismusregion Darß deutlich besser für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und sorgt zudem für eine Entlastung der Orte vom Autoverkehr. Nach der finanziellen Zusage des Bundes können nun die weiteren Planungen zur Wiederaufnahme des Bahnverkehrs vorangetrieben werden.

Quelle: Pressemitteilung der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern