Mehr Ruhe und Ausgeglichenheit in Vorpommern-Rügen!

Sven Gull, Umweltingenieur und Umweltwissenschaftler, stammt ursprünglich aus dem Rhein-Main Gebiet und war dort für ein großes Mineralunternehmen am Frankfurter Flughafen tätig. Er hat sich mit seiner Familie für ein neues Leben in Vorpommern-Rügen entschieden. Das alte Leben im Ballungsraum Frankfurt war einfach sehr stressig und auch belastend: „Der Verkehr ist unberechenbar. Man kann für den Arbeitsweg von 30 km 30 oder aber auch 90 Minuten brauchen. Das ist hier viel entspannter.“ Die Wahl für den Landkreis fiel etwas zufällig. Die Kreisverwaltung hatte eine Stelle im Fachdienst Umwelt bei der Gewässerauf­sicht am Standort Grimmen ausgeschrieben und es hat schließlich alles gepasst. Sven Gull und seine Familie verliebten sich schnell in Land und Leute.

Der ruhige und sympathische Familienvater ist mit dem neuen Leben zufrieden: „Was man hier beim Gehalt an Abstrichen machen muss, wird durch die Möglichkeiten zur Entschleuni­gung mehr als ausgeglichen.“ Sehr gern beobachtet Sven Gull mit seiner Frau und seinen Kindern bspw. am Strand von Altefähr die Mittwochsregatta im Strelasund. Seine beiden Kinder fühlen sich hier wohl. Der 8-jährige Sohn ist schon sehr gut integriert, spielt Gitarre und trainiert im Judoverein der Hansestadt Stralsund.

Das Welcome Center freut sich über Fachkräfte für die Region und wünscht dem neuen Kollegen in der Kreisverwaltung alles Gute für das neue Leben in Vorpommern-Rügen!