Wolgaster Unternehmen investiert in neuen Hallenkomplex

Bildnachweis: WFG / Auf dem Foto von links: Harry Glawe, Stefan Dannenberg (Sohn, der in Zukunft das Unternehmen weiterführen wird), Frau Dannenberg, Herr Frank Dannenberg, Philipp Amthor, Michael Sack

Der Wirtschaftsminister Harry Glawe informierte sich am 18.07.2019 über aktuelle Erweiterungsvorhaben bei der Hadrian GmbH & Co. Metall- und Kunststofftechnik KG in Wolgast.

Gegründet wurde die Hadrian GmbH & Co. Metall- und Kunststofftechnik KG 1997 und ist als Fertigungsdienstleister für die Herstellung von aufwendigen Bauteilen und Baugruppen tätig. Diese werden genutzt unter anderem für den Schienenfahrzeugbau und die Telekommunikationsinfrastruktur.

Nach Unternehmensangaben ist inzwischen die Fertigungstiefe erreicht und somit reichen die vorhandenen Produktionskapazitäten nicht mehr aus. Demzufolge werden auf dem vorhandenen Grundstück in Wolgast eine weitere Produktionshalle sowie überdachte Lager- und Abstellflächen gebaut. Außerdem sollen neue Maschinen (vorrangig CNC-Bearbeitung) angeschafft werden.

Die Gesamtinvestition des Unternehmens beträgt mehr als 4,7 Millionen Euro, wobei das Wirtschaftsministerium das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit Mitteln aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) in Höhe von 1,4 Millionen Euro.

Quelle: Landesregierung MV