Campusveranstaltung Speichertechnologien und Wasserstoff – auf dem Weg zur Sektorenkopplung

Campusveranstaltung Stralsund

Gemeinsames Event von Hochschule Stralsund, Cleantech Initiative Ostdeutschland und Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern am 16. und 17. September 2019 an der Hochschule Stralsund

Um die Energiewende erfolgreich zu gestalten, werden Speicher für Strom aus regenerativen Energiequellen benötigt. Innovative Speichertechnologien und -medien wie beispielsweise Wasserstoff, bieten neue Möglichkeiten Energie effizient und schnell verfügbar zu speichern und zur Sektorenkopplung zu nutzen.

Die Hochschule Stralsund mit ihrer langjährigen Expertise im Bereich Wasserstoff und regenerative Energiesysteme lädt gemeinsam mit der Cleantech Initiative Ostdeutschland, der Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern und dem enviMV e.V. Unternehmen der Branche und Forschungseinrichtungen zum intensiven Austausch mit spannenden Fachvorträgen ein.

Ein Technologieabend der WFG zum selben Thema bietet vielseitigen Input aus der Praxis und die Möglichkeit intensiven Netzwerkens. Ziel der Veranstaltung ist es, neue Trends sowie aktuelle Tendenzen aus Forschung und Wirtschaft vorzustellen.

Interessierte können die Gelegenheit nutzen und in einen direkten Austausch mit Referenten, Wissenschaftlern sowie Unternehmen treten. Zudem bietet enviMV den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, am 17. September an Führungen im Fusionskraftwerk Wendelstein X sowie im ehemaligen Kernkraftwerk Lubmin teilzunehmen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Das Veranstaltungsprogramm und die Anmeldeunterlagen finden Interessierte unter folgendem Link.

Um eine rechtzeitige Anmeldung über die Cleantech Initiative Ostdeutschland wird gebeten. Insbesondere für die Laborführungen sowie die Exkursion am 17. September gibt es nur begrenzte Plätze.

Für weitere Informationen können sich Interessierte außerdem an Karl Kuba, Teamleiter Unternehmer- und Investorenservice der WFG wenden (Tel. 03834 550606, E-Mail: kuba@invest-in-vorpommern.de).